Project Description

Bettina

Kino-Dokumentarfilm | D (2022) | 107min

BETTINA ist ein Film über die Liedermacherin Bettina Wegner, geboren 1947 in Westberlin, aufgewachsen in Ostberlin, mit 36 Jahren ausgebürgert nach Westberlin, seither „entwurzelt“. Der biografische und künstlerische Werdegang von Bettina Wegner gehört zweifellos zu den spannenden und solitären Lebensläufen des 20. Jahrhunderts. Es ist der Weg von einer glühenden Stalin-Verehrerin als Kind über eine Teenagerin hoffnungsfroh, eine Gesellschaft auch mit ihren eigenen Liedern zu bauen – hin zu einer beseelten Liedermacherin und unverbesserlichen Widerstandskämpferin. So heroisch das in einem Satz klingt, so irre, aberwitzig, so mühevoll und traurig, so hingebungsvoll und vergeblich ist es in den vielen Dingen des Lebens, die zwischen den Liedern eine Biografie ausmachen. Davon erzählt Bettina Wegner. Davon erzählt der Film. Bettina Wegners Leben ist zugleich die Geschichte eines Jahrhunderts; es steckt in ihren Knochen, ihrer Seele, ihren Gedanken – in ihren Liedern.

Uraufführung: 72. Berlinale 2022 | Panorama
Kinostart: 19. Mai 2022

Preise: FIPRESCI Preis der internationalen Filmkritiker*innen | 72. Berlinale 2022

Regie und Buch: Lutz Pehnert

Schnitt: Thomas Kleinwächter
Kamera: Anne Misselwitz, Thomas Lütz
Ton: Johannes Schneeweiß
Musik: Bettina Wegner
Grafik: Mieke Ulfig
Produzentin: Susann Schimk
Produktion: solo:film GmbH / RBB
Redaktion RBB: Rolf Bergmann

Verleih: Salzgeber & Co Medien GmbH
Mehr Informationen unter: solo:film